2: Nachhilfe in Sachen Liebe

Charaktere
Keiichi Morisato,
Belldandy
Megumi Morisato,
Urd,
Sayoko Mishima,
Toshiyuki Aoshima

Kurzbeschreibung
Fünf Monate sind vergangen, seitdem Belldandy Keiichis Freundin wurde. Doch seither steckt die junge Beziehung in einer Sackgasse. Keiichi sehnt sich nichts sehnlicher als ein paar zärtliche Momente zwischen ihm und Belldandy herbei. Auf Anraten seiner Schwester Megumi fährt er mit Belldandy einige Tage ans Meer. Alles scheint sich positiv für Keiichi zu entwickeln - bis sich Belldandys große Schwester Urd ins Geschehen einmischt...

Zusammenfassung
Seit Keiichis Wunsch sind nun bereits fünf Monate ins Land gezogen. Belldandy hat sich schnell in der Welt der Menschen zurecht gefunden und geht in ihrer neuen Funktion als Hausdame richtig auf. Sie entwickelt eine große Freude an irdischen Aktivitäten, wie Kochen, Putzen, Stricken und Sticken. Auch Megumi hat inzwischen eine neue Wohnung gefunden, erscheint jedoch täglich zum Mittagessen bei Belldandy und Keiichi. So auch an diesem schönen Sommertag. Auch rechtfertigt sie ihren täglichen Besuch mit ihrer ehrenamtlichen Funktion als Postzustellerin für Keiichi und Belldandy. Die heutige Zustellung ist ein mysteriöses Päckchen, welches an ihren Bruder adressiert ist. Im Laufe des Nachmittags legt Megumi Keiichi in einem persönlichen Gespräch nahe, ein paar Tage ans Meer zu fahren, um mit Belldandy eine schöne Zeit zu verbringen. Da Megumi sie etwas freizügiger und weniger verklemmt als Keiichi ist, erhofft sie sich für ihren Bruder den entscheidenden Durchbruch in seiner Beziehung mit Belldandy. Keiichi ist von diesem Gedanken allerdings anfangs nicht sonderlich begeistert, da er sich dieser Situation nicht gewachsen sieht. Erst die Gedanke, Belldandy für sich zu haben und sie küssen zu können stimmt ihn um. Doch braucht er Zeit, sich darauf einzustellen. Umso größer ist die Erleichterung, als Megumi und Belldandy den Tempel für ein paar Stunden verlassen. Voller Neugierde öffnet er das Päckchen und stellt fest, dass ihm jemand einen Porno geschickt hat. Doch der Videorekorder offenbart schnell, dass es sich nicht um ein normales Videoband handelt: Plötzlich streckt die Hauptdarstellerin ihren Fuß durch die Mattscheibe und trifft ungünstig Keiichis Nase. Voller Empörung sieht Keiichi mit an, wie eine erotische Dame aus dem Fernseher steigt und sich ihm als Liebesgöttin vorstellt. Ihr einziges Interesse gilt Keiichis Bemühungen, Belldandy "anzugraben". Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei der Göttin um keine Geringere, als Belldandys ältere Schwester Urd handelt - ihr dauert die Entwicklung von Keiichis und Belldandys Beziehung zu lange, woraufhin sie es sich fest vorgenommen hat, den beiden ein wenig unter die Arme zu greifen. Endlich am Meer angekommen scheinen sich die Dinge für Keiichi gut zu entwickeln - Belldadny ist über den Anblick des Meeres höchst entzückt und auch der knappe Badeanzug, den sie trägt, offenbart die Perfektion ihres Körpers. Um Belldandy schneller "flachzulegen" übergibt Urd Keiichi eine spezielle Massage-Tinktur, die sie in Wallung versetzen soll. Dummerweise tauchen Sayoko und Toshiyuki auf und runieren nicht nur die Atmosphäre, sondern verschütten versehentlich auch noch die Tinktur. Doch als wäre dies noch nicht genug müssen Keiichi und Belldandy feststellen, dass die "globale Power" nicht mehr zu funktionieren scheint: Als Toshiyuki mit Nachdruck Belldandy Hand ergreift, um sie mit sich zu ziehen passiert nichts. Glücklicherweise entschärft sich die Situation wieder, als Sayoko und Toshiyuki weiterziehen. Nach einer kurzen Unterredung zwischen Urd und Keiichi geht dieser zu Plan B über. Er rudert mit Belldandy in einem kleinen Schlauchboot aufs Meer hinaus, um ungestört zu sein. Durch eine ungeschickte Bewegung von Belldandy fallen sie und Keiichi so ungeschickt im schaukelnden Boot, dass sie sich in den Armen liegen. Dies scheint Keiichis großer Moment zu sein. Wäre da nicht wieder Sayoko, die mit ihrer Yacht das Schlauchboot der beiden zum Kentern bringt und Keiichi fast ums Leben kommt, da er nicht schwimmen kann. Belldandy kann ihn retten und beiden fahren an Bord von Sayokos Yacht zurück zum sicheren Ufer. Sayokos Chance, Belldandy ins Gewissen zu reden und ihr die Schuld am Unfall zu geben. Verbittert durch ihren vermeintlichen Fehler ist Beldandy ausser sich und flieht vor Keiichi, als dieser wieder zu sich kommt. Urd nutzt den ungünstigen Moment und erscheint. Sie redet Keiichi ein, dass nur er durch seine Unfähigkeit an Belldandys Gemütszustand Schuld sei. Sie verabreicht ihm einen Trank, der ihn zum "Ritter der Liebe" macht. Leider versagt der Trank in zweierlei Hinsicht: Zum einen macht er nicht wie versprochen Keiichi zum unwiderstehlichen Objekt der Begierde, sondern macht ihn zu einer willenlosen, Komplimente spuckenden, liebeskranken Marionette, zum anderen ist es nicht Belldandy, der er in diesem Zustand zuerst begegnet, sonder Sayoko, die sich bei Beldandy für ihr Verhalten entschuldigen will. Belldandy wird Zeuge einer Liebesbekundung von Keiichi an Sayoko - dieser kann sich jedoch zumindest soweit gegen den Einfluss des Trankes zur Wehr setzen, dass er fluchtartig zum Strand stürmt. Belldandy folgt ihm und fleht ihn an, seinen Vertrag mit ihr zu annulieren, da er sie ja nicht weiter zu brauchen scheint. Doch als sie bei ihm die Ampulle des Traknes findet, weiss sie sofort, wer dahinter steckt. Erst ein Kuss befreit Keiichi aus seiner Trance. Als Konsequenz für ihr Handeln wird Urd durch Kami-sama, den Meister, auf unbestimmte Zeit ins Exil auf die Erde geschickt...wo sie von nun an bei Keiichi und Belldandy wohnt.
Du bist nicht eingeloggt!
Benutzername
Passwort
Login merken?



Version: B_3.5:060112