18: Oh! Die Erklärung erfolgt im Mondlicht

Staffel 1

Charaktere

Kurzbeschreibung
Keiichi und sein Anhang sind in dieser Folge am Meer und genießen Strand und Sonne. Pech für Keiichi ist dabei allerdings, daß er nicht schwimmen kann. Und daß er natürlich mit Belldandy nicht allein ist. Skuld saust mit einem Boot über die Wellen, und Urd liegt neben ihm in der Sonne. Sie trägt einen Badeanzug, der auf der einen Seite weiß und auf der anderen dunkel ist, eine kleine Anspielung auf die letzten Folgen.

Nachdem Skuld mitbekommt, daß Keiichi nicht schwimmen kann, setzt sie ihn auf eine Art Rennboot, das sie erfunden und auf den Namen Blue 6 getauft hat (noch eine kleine Anspielung, diesmal auf das Anime "Ao no Rokugo"). Nachdem Keiichi feststellt, daß Skuld anscheinend auch nicht schwimmen kann, benutzt sie ihr Blue 6, um Keiichi zu versenken. Belldandy muß ihn dann wieder aus dem Wasser fischen.

Belldandy gibt sich ziemlich verliebt und ist kurz davor, Keiichi zu küssen. Urd findet das irre, Skuld hingegen unterbricht die beiden mit einer ihrer Bomben.

Belldandy nimmt Keiichi dann mit ins Onsen, eins für Männer und Frauen gemeinsam. Für den schüchternen Keiichi ist das ein ziemlicher Schock. Statt Keiichi landet dann aber erst mal Skuld bei Belldandy im Wasser, während Keiichi es vorzieht, in den für Männer vorgesehenen Teil zu gehen. Dort lauert aber schon Urd auf ihn und ermutigt ihn, mal über den Zaun zu schauen. Dank Urds Temperament endet das ganze dann mit einer feurigen Explosion.

Keiichi hat ein schlechtes Gewissem, weil er sich bei Belldandy nicht traut, und Urd sinnt auf neue Tricks, um die beiden einander näherzubringen. Sie sagt Keiichi mithilfe von Seegurken die Zukunft voraus. Das ist aber so konfus, daß er kein Wort versteht. Jedenfalls, irgendwie soll er irgendwo in dieser Nacht unter dem Vollmond Belldandy seine Liebe gestehen. Dann würden sie für immer zusammen sein (das sind sie zwar sowieso schon, aber egal ...)

Skuld hat dieses Gespräch belauscht und versucht nun, die Sache zu sabotieren. Derweil grübelt Keiichi intensiv über den richtigen Platz nach, an dem er Belldandy seine Liebe gestehen sollte. Er findet den Ort sogar, drei dicht vor der Küste gelegenen Felsen. Doch erst mal muß er an Skuld und ihren schmutzigen Tricks und Fallen vorbei.

Nachdem er das geschafft und hat (und dabei einigermaßen am Leben geblieben ist), steht er vor dem Problem, wie er mit Belldandy auf diese Inselchen kommt. Doch da eilt ihm mit großem Vergnügen Urd zuhilfe.

Irgendwie schafft Keiichi es trotz Skulds Sabotageakten lebend auf die Insel, zusammen mit Belldandy. Er nimmt all seinen Mut zusammen um ihr endlich mal seine Liebe zu gestehen, doch exakt in diesem Moment saust Skuld dazwischen. Und so landet das Liebesgeständnis leider an der falschen Adresse.
© jasms.de
Du bist nicht eingeloggt!
Benutzername
Passwort
Login merken?



Version: B_3.5:060112