Die Handlung

"Oh! My Goddess" handelt von einer außergewöhlichen Liebesgeschichte zwischen dem Studenten Keiichi Morisato und der Göttin Belldandy. Ständig vom Pech verfolgt hat es Keiichi nicht leicht im Leben. Hinzu kommen als Handycaps seine für einen Mann unterdurchschnittliche Größe und seine gutmütige Wesensart, die ihn immer wieder in unangenehme Situationen bringt. So hat er bei seinem Schwarm, der wunderschönen doch eitlen Sayoko Mishima keine Chancen, da er dieser zu klein ist. Sein Senpei, also sein Pate an der Universität, und dessen bester Freund, Tamiya lassen keine Gelegenheit aus, die Naivität Keiichi zu ihren Gunsten zu nutzen. Dummerweise wohnt er mit eben jenen im Wohnheim des studentischen Motorclubs, dessen Mitglied er ist. So geschieht es, dass Keiichi unfreiwillig zum Wohnheimdienst verdonnert wird, während die restlichen Clubmitglieder sich auf einer Feier amüsieren. Als Keiichi sich im Verlaufe des Abends etwas zu Essen bestellen will landet sein Telefonanruf durch göttliche Fügung gelenkt beim "Technsichen Göttinnen-Hilfsdienst". Um seine Pechsträhne zu beenden erscheint Belldandy, eine Göttin ersten Grades, Kategorie 2, unlimitiert in Keiichis Zimmer. Keiichi darf einen Wunsch äußern, der ihm erfüllt wird. Nach einem kurzen Gespräch muss Keiichi feststellen, dass er sich Hals über Kopf in Belldandy verliebt hat und spricht seinen Folgen schweren Wunsch aus: "Ich wünsche, dass eine Göttin wie Du es bist für immer bei mir bleibt!" Keiichis Leben ändert sich in diesem Moment schlagartig, denn sein Wunsch wird ihm erfüllt.
Du bist nicht eingeloggt!
Benutzername
Passwort
Login merken?



Version: B_3.5:060112