20: Oh! Rette die Göttin wenn Du ein Mann bist

Staffel 1

Charaktere

Kurzbeschreibung Urd und Skuld haben ein paar Tage im Himmel zu tun, und so hat Keiichi bei Belldandy freie Bahn.

Aber erstens paßt Banpei-kun auf, daß nichts passiert, und außerdem hat Skuld sich noch etwas besonderes ausgedacht.

Belldandy serviert Keiichi einen Pudding und erwähnt nebenbei, daß Skuld diesen extra für ihn gekocht habe. Blöd, daß Keiichi ihn trotzdem ißt. Und so verwandelt er sich in eine Frau - zum größten Teil jedenfalls. Belldandy ist von dieser Verwandlung ganz begeistert, sie findet, daß Keiichi ganz toll aussieht. Keiichi findet das eher nicht ... Er stellt sich vor, wie er als Frau in die Uni geht. Bei diesen Gedanken verwendet er Frauensprache, und das klingt echt ungewöhnlich.

Leider findet auch Belldandy kein passendes Mittel, um ihn vor Skulds Rückkehr zurückzuverwandeln, im Gegenteil. Bei einem Versuch wird statt dessen sie selbst flachgelegt. Sie atmet eine Art göttlichen Virus ein, und der ist für Göttinnen wie sie sehr gefährlich. Gefährlicher, als sie selbst denkt. Keiichi findet derweil sogar so etwas wie Gefallen an seiner neuen Rolle als Mädchen, und als am nächsten Tag Ôtaki, Megumi, Tamiya und Sora zu Besuch kommen, empfängt sie statt Keiichi Keiko.

Das führt natürlich zu allen möglichen Verwicklungen. Tamiya und Ôtaki finden Keiko nämlich ziemlich attraktiv. Andererseits ist aber Belldandy immer noch krank, und es geht ihr immer schlechter. Als sie zusammenklappt, wollen die Sempais einen Arzt holen. Keiko ruft verzweifelt, das ginge nicht, weil sie kein Geld hätten, doch da legen sie alle zusammen, um Belldandy zu helfen. Mit Müh' und Not schafft Keiichi es, die vier dann doch wieder loszuwerden. Denn Hilfe kann nur aus dem Himmel kommen.

Also stellt er sich ans Telefon und ruft an. Immer und immer wieder, bis es ihm schließlich gelingt, mit der Göttinnen-Hotline verbunden zu werden, was vor ihm noch keiner absichtlich geschafft hat. Urd wundert sich ganz schön über diesen Anruf. Die Zeit wird knapp, und so muß Keiichi schon was vorbereiten, bevor Urd und Skuld wieder auf der Erde sind. Mit einem magischen Netz aus Urds Zimmer muß er sich an einen möglichst hohen Ort begeben und dort Windkristalle einfangen.

Der höchste Ort ist der Fernseh- und Aussichtsturm, und wenn man außen auf ihm herumkraxelt, dann ist er wirklich verdammt hoch. Innen sitzen derweil Sayoko und einer ihrer Verehrer und genießen den abendlichen Blick über die Stadt.

Was nun folgt ist eine der coolsten Szenen, die ich jemals in einem Anime gesehen habe. Keiichi wird oben von den Wachleuten in die Zange genommen. Da erscheint Skuld bei ihm. Der schnellste Weg nach unten ist es zu springen, und Sayoko sieht nun erst Keiichi und dann Skuld an sich vorbeiziehen, steil nach unten.

Natürlich hat Skuld vorgesorgt. Sie werden von einem ihrer Mechas aufgefangen, und so kommt Belldandy gerade noch rechtzeitig zu ihrer Medizin. Keiichi muß oder darf sie ihr sogar Mund zu Mund einflößen. © jasms.de
Du bist nicht eingeloggt!
Benutzername
Passwort
Login merken?



Version: B_3.5:060112