5: Oh! Unter einem Dach

Staffel 1

Charaktere

Kurzbeschreibung
Keiichi hat seine Hausaufgaben vergessen. Zum Glück hat er Belldandy dabei, und zum Glück kann die durch Spiegel reisen und so auf dem schnellsten Weg die Sachen von Zuhause holen. Während sie weg ist und er auf einer Bank vor der Uni sitzt, breitet sich allerdings in rasender Geschwindigkeit das Gerücht aus, die beiden hätten sich getrennt.

Kurz darauf setzt Sayoko sich zu ihm. Sie reden ein bißchen, und Sayoko erfährt, daß Keiichi und Belldandy zusammen wohnen. Sie ist geschockt. Keiichi versucht, sie zu beruhigen, es sei alles ganz harmlos, was Sayoko wiederum sehr enttäuschend findet. Sie sind schließlich nicht mehr im Kindergarten.

Das gibt Keiichi Anlaß darüber nachzudenken, was für eine Beziehung er zu Belldandy eigentlich hat. Und das beschäftigt ihn den ganzen Tag über. Klar mag er sie sehr gerne, aber sollte er ihr das auch sagen? Und wenn ja, wie? Und hat ihm nicht Sayoko schon mal einen Korb gegeben? Und so macht er das, was er immer macht, nämlich nichts, sondern beläßt es bei Tagträumen.

Auch am nächsten Tag, der unterrichtsfrei ist, kann er sich nicht dazu überwinden, auch nur das Geringste zu Belldandy zu sagen.

Schließlich konsultiert er ein Buch über Beziehungstechniken... aber das hilft ihm am Ende auch kein bißchen weiter.

Irgendwann fällt ihm ein, daß Belldandy ja eigentlich seine Gedanken lesen kann. Damit haben sich alle seine komplizierten Pläne, ihr seine Liebe zu gestehen, aufgelöst...

Allerdings erklärt Belldandy, daß sie hier auf der Erde eigentlich nur Emotionen erkennen kann und das auch nur, wenn sie sich extra darauf konzentriert.

Keiichi gibt sich alle Mühe, und als er endlich genügend Mut aufbringt, Belldandy seine Liebe zu gestehen, da vereitelt ausgerechnet sie selbst auf sehr seltsame Weise, daß es dazu kommt. Oder jedenfalls fast...
(c) jasms.de
Du bist nicht eingeloggt!
Benutzername
Passwort
Login merken?



Version: B_3.5:060112